Der Wandel

Die Arbeitswelt verändert sich sichtbar und fühlbar in eine neue Dimension und dieser Wandel wird vor allem von jungen Menschen mit großer Vehemenz vorangetrieben. Das neue Bewusstsein ihrer Arbeitseinstellung ist dabei geprägt von Begeisterung, emotionaler Motivation und Hingabe und es ist so erfolgsversprechend, dass eine Rückkehr zum 'Alten' kaum mehr vorstellbar ist.

Führende Wirtschaftsexperten beschreiben ein neu entstandenes Arbeitszeitalter, das sie als Wissens- oder Bewusstseinszeitalter bezeichnen und es teilt die Unternehmen in zwei Lager auf. Da sind zum einen die Unternehmen der 'alten Schule', mit ihren hierarchischen, autoritären Strukturen. Diese erfahren schon seit langem eine stetig steigende Unzufriedenheit* ihrer Mitarbeiter, die mit steigenden Fluktuationsraten und steigenden Krankheitskosten* Hand in Hand gehen. Und dann gibt es Firmen, die mit einem völlig neuen Arbeitsbewusstsein wieder Begeisterung erwecken und einen Ansturm an Bewerbern verzeichnen, unabhängig von Gehalt und Status.

Ein neues Bewusstsein

Die Arbeitswelt wandelt sich und es sind diese jungen Menschen, die den Wandel antreiben. Sie unterscheiden nicht mehr zwischen 'work' und 'life', sondern realisieren vielmehr, dass sie nur ein Leben haben, das wertvoll ist. Und in das möchten sie sich mit ihrem ganzen Sein sinnvoll einbringen, auch im Job.

Dass, was sie antreibt, die Suche nach Sinn und Erfüllung, sowie die weitere Entwicklung ihrer Persönlichkeit, das möchten sie auch in ihrer Arbeit erleben. Doch diesen Freiraum bekommen sie in den Unternehmen der 'alten Zeit' nicht geboten. Hier tut man sich noch sichtlich schwer, sich von alten Denkmustern und Strukturen zu verabschieden, und dafür zahlen sie einen hohen Preis.

Neue Anforderungen

Dabei ist deutlich erkennbar, dass sich mit dem Wandel von der Industrie- in eine Wissensgesellschaft die Anforderungen der Wirtschaft verändert haben. Innovative Ideen, kreativer Austausch, weltweite Vernetzung und visionäres Bewusstsein vertragen sich nicht mit alten Unternehmensbildern in denen die Menschen ausschließlich als Mittel zum Zweck dienten, den Gewinn zu steigern.

Es ist den Menschen ein tiefes emotionales Bedürfnis sich engagiert am Unternehmen zu beteiligen, Verantwortung zu übernehmen und eine Arbeit zu erfüllen, die ihnen sinnvoll erscheint. Sie möchten als Individuum wahrgenommen und wertgeschätzt werden, als wertvoller Teil des großen Ganzen. Wer möchte es Ihnen verdenken?

Dieser gerade stattfindende Wandel wird getragen von einem neuen, lebendigen Geist, der die Menschen wieder zusammenbringt, sie begeistert und Potentiale freisetzt, die zu lange im Verborgenen waren. Lassen Sie uns gemeinsam diesen Geist in Ihrem Unternehmen entfachen. Wir sind zutiefst davon überzeugt: Es lohnt sich!


* Fakten:     * Quelle: 'Engagement Index Deutschland', Gallup 2018,
  ** Quelle: idw Deutschland,
*** Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin